close
close

Energieeffizienz vergleichbar gemacht

07.09.2012 Energieeffizienz ist im Druckguss ein Thema mit viel Entwicklungspotenzial, denn jede Kilowattstunde an eingesparter Energie ist bares Geld. Jedoch ist Energieeffizienz nicht gleich Energieeffizienz, und der Spielraum für Interpretationen ist sehr gross. Unter der Schirmherrschaft des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) wurde nun für den Druckguss eine Standardisierung bei der Messung und Berechnung der Energieeffizienz vorgenommen. Diese erlaubt, die Energieausbeute von unterschiedlichen Druckgiessanlagen erstmals miteinander zu vergleichen. Bühler hat massgebend bei der Ausgestaltung der Norm mitgewirkt. Das Resultat ist ein Messprozedere, das den Stromverbrauch pro Normzyklus definiert.

Wichtig ist dabei zu wissen, dass der Energieverbrauch einer Druckgiessmaschine, gemessen am Gesamtenergiebedarf zur Herstellung eines Druckgussbauteils, nur ein Bruchteil ausmacht.Trotzdem werden auch Druckgiessanlagen von Bühler energietechnisch kontinuierlich weiterentwickelt. Bereits der Vergleich der installierten Leistung moderner Carat-Druckgiessmaschinen zu vorgängigen Baureihen zeigt im Ansatz die energetischen Optimierungen auf.

Mit «Energy on demand» schalten Bühler Datanet-Anlagensteuerungen auch Antriebe von Peripheriegeräten nach Bedarf ein und aus. Entsprechende Geräte sind dann nur im Betrieb, wenn diese im Produktionszyklus gebraucht werden.Ein PQ2-Diagramm hilft dem Anwender, den Giessprozess optimal einzustellen, sodass die Maschine nur so viel Energie aufnimmt, wie für den Giessprozess gerade erforderlich ist. Steht die Anlage länger als eine vorgegebene Zeit, stellt die «Stoppautomatik» die Antriebe der Anlage ab.

Mit mehr Wissen weniger Energie verbrauchen
Energiesparen ist nicht nur Sache von Technik. Zur «Hardware» braucht es entsprechendes Wissen. Die Unterstützung ihrer Kunden mit Know-how gehört zur Firmenphilosophie von Bühler. Dies gilt auch beim Sparen von Energie. Dabei setzt man auf ein ganzheitliches Konzept, welches den einzelnen Mitarbeiter ins Zentrum rückt. Denn er ist es, der täglich ein Auge auf die Prozesse richtet.

Information, Motivation und Ausbildung des Personals sind deshalb entscheidend. Erfahrungen dieser Art zeigen das enorme Potenzial des ganzheitlichen Ansatzes von Bühler. Einsparungen von bis zu 20 Prozent, bezogen auf den Energieverbrauch der gesamten Giesserei, sind ohne Weiteres zu erzielen. Notabene ohne die Produktivität zu beeinträchtigen, sondern im Gegenteil die Qualität zu erhöhen.

Kontaktperson: Ueli Jordi, DA3, T +41 71 955 20 60,
ueli.jordi@buhlergroup.com

Archiv

Suchen Sie nach älteren News? Weitere Informationen finden Sie im Archiv.