close
close

Spanische Verarbeiter profitieren von der InGaAs-Technologie

02/16/2012

Eine langfristige Wachstumsstrategie im Baumnusssektor bringt Bühler Sortex mit jüngsten Geschäftserfolgen in Deutschland und Spanien kräftige Gewinne, was den Anteil des Unternehmens am Mandelmarkt weiter wachsen lässt.

Zu den Unternehmen, die mehrere SORTEX Z+R-Systeme installiert haben, gehören ein deutscher Marzipanhersteller und mehrere bedeutende Mandelverarbeiter sowie Importeure/Exporteure in Spanien.

Anwendungsspezialist für den Nusssektor, Nick Reynolds, sagt hierzu: “Wir verzeichnen den Bedarf nach innovativen - aber dennoch bewährten- Sortierlösungen, die sich an die spezifischen Bedürfnisse der Nussproduzenten anpassen lassen. Wir legen seit jeher grossen Wert auf Forschung und technische Entwicklung. Ein Ergebnis hiervon sind unsere massgefertigten Kameras mit InGaAs- und PROfile-Technologie (Formerkennung), welche beide immense Vorteile für die Verarbeitung von Nüssen mit sich bringen. Sowohl in puncto Produktqualität als auch Ertrag amortisieren sich diese für unsere Kunden sehr rasch."

Der Sortex Z+R verwendet hochauflösende Kameras mit ausgewählten Filtern, wodurch die Erkennung von feinsten Farbfehlern und Fremdstoffen während der Verarbeitung ermöglicht wird. Die InGaAs-Kameratechnologie nutzt kurzwellige Infrarotstrahlung für die Bildgebung, um der Farbunterscheidung eine weitere Dimension hinzuzufügen. Die neuste Generation unserer Sortierer ist zudem mit einem System zur Klimaregelung ausgestattet, um eine einwandfreie Leistung der Kameras unter allen Umgebungsbedingungen zu gewährleisten.

Zuerst wurde die InGaAS (Indium-Gallium-Arsenid)-Technologie von der Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie eingesetzt. Sie verwendet kurzwellige Infrarotstrahlung für die Bildgebung, um die physikalischen und chemischen Eigenschaften eines Produkts zu überwachen. Nussverarbeiter können auf diese Weise schwer erkennbare Verunreinigungen und Fremdstoffe aussortieren, die für das menschliche Auge mitunter nicht sichtbar sind, wie z.B. Schalen, Steine, Mandelhaut, Insektenschäden, Kunststoffe, Holz, Pappe und Glas.

In Verbindung mit der PROfile-Technologie (Formerkennung) sorgt der SORTEX Z+R für ein weiteres Plus an Nahrungsmittelqualität und Sicherheit, erklärt Reynolds: “Wenn Produktdefekte, Flecken oder Fremdstoffe über das gesamte sichtbare und auch Infrarot-Spektrum nicht unterschieden werden können, kann die PROfile-Technologie ins Spiel gebracht werden. Um exakt nach den jeweiligen Kundenspezifikationen zu sortieren, geht jede der vom Gerät erkannten Nüsse mithilfe der von den Kameras aufgenommenen Bilder durch eine umfassende Wenn-Dann-Logik.

“Nüsse lassen sich nach einzelnen Verunreinigungen und sogar nach einer Kombination mehrerer Defekte auf der Nussoberfläche sortieren. Die PROfile-Technologie (Formerkennung) erkennt und beurteilt das Profil aller Nüsse, selbst wenn diese sich berühren.”

“Zusammen bieten diese Technologien eine Reihe von Werkzeugen für die optische Sortierung nach beliebigen Kombinationen von Farbe, Grösse und Form. Dies bedeutet, dass Stiele, Steine, Schalen, Bruchstücke und Fremdkörper, aber auch Nüsse von falscher Länge, Breite, Grösse und sogar Farbe aussortiert werden können."

Zu den jüngsten Geschäftserfolgen gehören zwei zusätzliche SORTEX Z+RBL-Installationen bei einem grossen Marzipanhersteller in Deutschland, der qualitativ hochwertige, blanchierte Mandeln verarbeitet.

Bereichsleiter Alexander Proemer erläutert: “Der erste Sortierer in der Verarbeitungslinie wird zur Entfernung von Fremdstoffen (einschliesslich Verpackungsmaterial) von den geschälten und vorsortierten Kernen verwendet. Steine können beispielsweise die Verarbeitungsanlagen beschädigen, was sowohl im Hinblick auf die Instandsetzung als auch auf die Ausfallzeiten sehr kostspielig ist."

“Der zweite Sortierer wurde nach dem Blanchierprozess installiert, um Kerne zu erkennen, die nicht vollständig blanchiert wurden und deren braune Stellen das fertige Marzipan verderben könnten. Nicht vollständig blanchierte Mandeln können den Blanchierprozess erneut durchlaufen."

“Die PROfile-Technologie (Formerkennung) wird in einem dritten Sortierer eingesetzt, um die Mandeln nach Grösse zu klassieren, wobei die grösseren Mandeln zum Premiumpreis verkauft werden und die kleineren in die Marzipanherstellung gehen.”

Archiv

Suchen Sie nach älteren News? Weitere Informationen finden Sie im Archiv.