close
close

Insekten: nachhaltige Proteinquelle

Bis zum Jahr 2050 werden neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Um sie alle nachhaltig zu ernähren, benötigen wir zusätzliche 250 Millionen Tonnen Eiweiss pro Jahr – 50 % mehr als wir heute produzieren. Eine der vielversprechendsten Möglichkeiten, hochwertiges Eiweiss nachhaltig und mit einem kleinen ökologischen Fussabdruck zu gewinnen, sind Insekten.

Insekten wie Mehlwürmer oder Fliegenlarven sind verhältnismässig anspruchslos in der Aufzucht. Die Larven der Schwarzen Soldatenfliege beispielsweise können sogar mit organischen Abfällen gefüttert werden – etwa mit Nebenprodukten aus der Landwirtschaft oder Lebensmittelabfällen. Dabei sind sie bemerkenswert effiziente Verwerter: Aus nur gerade zwei Kilogramm Futter bilden sie ein Kilogramm Insektenmasse. Ein zusätzlicher Vorteil ist der geringe Platzbedarf: Auf einem einzigen Quadratmeter lässt sich ein Kilogramm Insektenprotein erzeugen. Noch höher ist die Ausbeute mit vertikalen Zuchtkonzepten. Die Ausscheidungen der Larven können zudem als Düngemittel in der Landwirtschaft eingesetzt werden.

Bühler – der führende Lösungsanbieter in der Lebens- und Futtermittelindustrie – und Protix – das führende Unternehmen in der Insektenproduktion – haben Bühler Insect Technology gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen wird skalierbare, industrielle Lösungen für die Aufzucht und Verarbeitung von Insekten für Kunden und Insektenproduzenten weltweit anbieten.

Fakten über Insekten:
• Insekten können 2 Kilogramm Futtermittel in ein Kilogramm Insektenmasse umwandeln
• Protein mit Insekten zu produzieren ist 4 bis 5 Mal effizienter wie Geflügelproteine
• Mit 100kg Futtermittel produzieren Insekten genug Protein um 430 Menschen für einen Tag zu ernähren
• Mit 100kg Futtermittel produzieren Hühner genug Protein um 88 Menschen für einen Tag zu ernähren
• Mit 100kg Futtermittel produzieren Schweine genug Protein um 37 Menschen für einen Tag zu ernähren
• Mit 100kg Futtermittel produzieren Kühe genug Protein um 12 Menschen für einen Tag zu ernähren
• Insekten sind hervorragende Recycler. Sie können bis zu 70% der Proteine aus organischem Abfall wiedergewinnen
• Insekten können fast überall produziert werden. Die Zucht benötigt kein fruchtbares Land

Futtermittel im Vordergrund
Während Insekten in einigen Teilen Asiens auch von Menschen verzehrt werden, ist derzeit noch unsicher, ob westliche Konsumenten Nahrungsmittel auf Insektenbasis akzeptieren werden. Deshalb steht derzeit die Verarbeitung des Insektenproteins zu Futtermitteln für Nutztiere im Vordergrund. Weil das Insektenmehl als Eiweissquelle dem Fischmehl ähnlich ist, könnte es in der Aquakultur eingesetzt werden und helfen, den Druck auf die natürlichen Fischbestände zu reduzieren. Bei der Verarbeitung der Insekten wird neben dem Eiweiss auch ein hochwertiges Fett gewonnen, das dem Palmkernöl ähnlich und vielfältig einsetzbar ist.

Video: Ian Roberts, CTO Bühler

Film ansehen

Video: Prof. Mathys, Assistant Professor of Sustainable Food Processing at ETH Zurich

Film ansehen

Bühler Insect Technology

Bühler und Protix - das führende Unternehmen in der Insekten-
produktion – haben Bühler Insect Technology gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen wird skalierbare, industrielle Lösungen für die Aufzucht und Verarbeitung von Insekten für Kunden und Insektenproduzenten weltweit anbieten.
Weitere Informationen.

Eiweiss Revolution bei Bühler

Für die Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung mit hochwertigem Eiweiss werden Hülsenfrüchte, Algen und Insekten bald eine Schlüsselrolle spielen. Bühler entwickelt die Lösungen für ihre Verarbeitung.
Lesen Sie hier mehr.

Kontakt

Für weitere Informationen oder Anfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular hier. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Alles über Insekten

Fragen und Antworten zu Insekten in der Lebens- und Futtermittelindustrie finden Sie hier.