Bühler erschafft Bühler Virtual World, um Widerstandsfähigkeit der Lebensmittelindustrie zu unterstützen

Uzwil (Schweiz), 11. Mai 2020 – In nur sechs Wochen hat Bühler das physische Interpack-Programm in ein vollständig digitales Erlebnis verwandelt: Eine steile Lernkurve für das Unternehmen. Aber diese Erfahrung verschafft den Partnern und Kunden von Bühler Zugang zu neuen Dienstleistungen zur betrieblichen Effizienz und Kapazitätssteigerung. An der Bühler Virtual World werden Ideen für neue Produkte diskutiert, die Konsumentinnen und Konsumenten begeistern. Der Event soll auch Inspiration bieten, wie die langfristige Nachhaltigkeit der globalen Lebensmittelversorgung gesichert werden kann. All dies können Kundinnen und Besucher aus der sicheren Distanz von zu Hause oder dem Büro miterleben. Die öffentlich zugängliche Bühler Virtual World öffnet ihre digitalen Tore mit einem dichten Programm vom 12. bis 15. Mai hier: virtualworld.buhlergroup.com.

Die Virtual World befasst sich mit drei Schlüsselfragen, die sich Bühler für das Jahr 2020 gestellt hat:

 

Wie erhöht Bühler in den nächsten 24 Monaten seinen Beitrag zur wirtschaftlichen Widerstandsfähigkeit seiner Branche?

„In der heutigen Zeit sehen wir es als unsere Verantwortung, die Kontinuität der Lebensmittelversorgungsketten zu gewährleisten. Und wir wollen das Geschäftsleben durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Industriepartnern und mit unseren Kunden aufrechterhalten“, sagt Germar Wacker, CEO von Bühler Consumer Foods. Die digitalen Fähigkeiten von Bühler unterstützen dabei ein Dienstleistungsportfolio, das den Ertrag und die Kapazität erhöht, eine konstante Produktqualität gewährleistet und ungeplante Ausfallzeiten, Abfall und Energieverbrauch reduziert. Damit unterstützt Bühler seine Kunden dabei, ihre starke Nachfrage zu befriedigen und gleichzeitig ihre Betriebsergebnisse abzusichern. Die digitalen Plattformen myBühler und Bühler Insights stärken die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen, indem sie die physische Welt mit den Möglichkeiten digitaler Lösungen ergänzen.

 

Wie unterstützt Bühler seine Branche dabei, sich wieder zu erholen, sobald sich die neue Normalität etabliert hat?

Relevante Differenzierung ist der Schlüssel, neue Bedürfnisse der Konsumenten zu erschliessen. Derzeit verändert sich die Lebensmittelindustrie aussergewöhnlich rasch. Natürlichkeit, Clean Labelling, Produkte zum Mitnehmen, aus regionaler Herkunft, mehr Sorten, mundgerechte Portionen, gesunde, biologische und lokale Produkte sind derzeit bedeutende Trends. Die Lebensmitteltechnologinnen und -technologen von Bühler stellen eine Vielzahl von Produkten vor, die diese Trends aufgreifen. Dazu gehören herzhafte Waffelprodukte, fettarme Produkte, gefüllte Waffelkissen, essbare Kaffeetassen, vegane Pralinen bis hin zu Poulet auf pflanzlicher Basis. Und das sind nur einige. „Eine Kombination aus flexiblen Anlagen, höherer betrieblicher Effizienz und differenzierten Angeboten wird unsere Branche dabei unterstützen, erfolgreich zur neuen Normalität zurückzukehren“, so Wacker.

 

Wie können wir eine nachhaltige Lebensmittelindustrie aufbauen, um 2050 innerhalb der planetarischen Grenzen 10 Milliarden Menschen zu ernähren?

Alle, auch Bühler, müssen Nachhaltigkeit in all ihren Entscheidungen einbeziehen. Wirtschaft, Natur und Gesellschaft müssen gleichermassen berücksichtigt werden. „Wir sind überzeugt, dass unsere Nachhaltigkeitsziele zu guten Geschäftsmodellen führen werden. Das werden wir an der Bühler Virtual World aufzeigen“, sagt Stefan Scheiber, CEO der Bühler Group. Bühler konzentriert alle Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf das Ziel, den Abfall-, Energie- und Wasserverbrauch in den Wertschöpfungsketten seiner Kunden um 50% zu reduzieren.

 

Neue Lösungen wie die modulare Giessanlage ChocoX bieten die nötige Flexibilität für hohe Innovationsraten mit der Effizienz einer Massenproduktionslinie. Der neue Waffelofen SWAKT-Eco reduziert den Energieverbrauch um 30%. Das Dienstleistungsangebot von Bühler zur Overall Equipment Effectiveness (OEE) für Schokoladenmasse hat die OEE in einigen Fällen um bis zu 30% erhöht. Die Lösungen SnackFix und ChoCoat reduzieren die Umrüstzeiten auf nur wenige Minuten. Die Fähigkeiten von Bühler umspannen ganze Wertschöpfungsketten. So bietet Bühler etwa bei der Verarbeitung pflanzlicher Proteine nahrhafte Optionen für Fleisch. Deren CO2-Fussabdruck liegt bei weniger als der Hälfte von jenem von Poulet und liegt 15 Mal tiefer als jener von Rindfleisch.

 

Weiter schätzt Bühler, dass die Virtual World im Vergleich zur physischen Veranstaltung rund 10'600 Tonnen Treibhausgasemissionen einspart. Dies entspricht der Kompensationsleistung von 175'000 Bäumen. Bühler wird eine nachhaltige Nahrungsmittelindustrie schaffen.

 

Die Highlights der Bühler Virtual World

Als Lösungsanbieter hat Bühler die Innovationen seiner Virtual World in vier Themenschwerpunkte gegliedert:

 

 

ChocoX: Hochflexible, modulare Lösung für das Giessen

Die neue Giessanlage ChocoX (ausgesprochen „Choco Cross") folgt einem „Plug-and-Produce"-Konzept. Sie stellt mit ihrem konsequenten, jederzeit anpassbaren modularen Ansatz einen Durchbruch in der Branche dar. ChocoX kann innerhalb einer Woche vor Ort installiert werden, was die nötige Zeit für die Implementierung um 80% reduziert. ChocoX verkürzt die Zeit für eine Linienerweiterung im Vergleich zu früheren Lösungen um die Hälfte. Ihre modulare Struktur verschafft Kunden grosse Flexibilität. Module können in nur 30 Minuten ausgetauscht oder gereinigt werden, und eine neue Anordnung der Prozesskette dauert nur 30 bis 120 Minuten. Bühler wird noch diese Woche mehr zu ChocoX kommunizieren.

 

Kundenservice auf Knopfdruck

Das Portal myBühler bietet Kunden rund um die Uhr Zugang zu allen Informationen, die für ihre Technologien und Geräte relevant sind. myBühler vereinfacht den Einkaufsprozess mit Preis- und Materialinformationen sowie Online-Bestellungen. Kunden, die frühere Haas-Lösungen betreiben, können demnächst ebenfalls auf myBühler zugreifen. Es ist weit mehr als ein Standard-Kundenportal. Es ist der Ausgangspunkt und die zentrale Anlaufstelle für alle digitalen Lösungen von Bühler, einschliesslich Produktinformationen, E-Wartung, E-Training und E-Service wie etwa Bühler Remote Guidance. Mit einer intelligenten Brille können die Spezialistinnen und Spezialisten von Bühler die Fachpersonen beim Kunden aus der Ferne instruieren. Weiter garantiert Bühler einen First-Level-Support innerhalb von zwei Stunden.

 

Energie, Wasser und Abfall sparen

Bühler präsentiert eine breite Palette innovativer Produktrezepturen, von der Schokoladenmasse bis zu überzogenen Backwaren, von geformten und gegossenen Produkten bis zu Waffeln und Keksen. Sie alle werden von Expertinnen und Experten vorgestellt, welche die Vorteile bei Nachhaltigkeit und Produktion erläutern. Bühler hat sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch, den Wasserverbrauch und den Abfall in den Wertschöpfungsketten seiner Kunden bis 2025 um 50% zu reduzieren. „Wir sind überzeugt, dass unsere Nachhaltigkeitsziele zu guten Geschäftsmodellen führen werden. Das werden wir an der Bühler Virtual World zeigen“, sagt Stefan Scheiber, CEO der Bühler Group.

 

Zu den nachhaltigen Lösungen, die an der Bühler Virtual World präsentiert werden, gehört auch die Lösung Franz Haas MTA. Sie kann essbare und biologisch abbaubare Verpackungen aus Waffeln herstellen und hilft, den Einsatz von Einwegplastik zu senken. Schätzungsweise 20 Milliarden Einweg-Kaffeebecher werden jedes Jahr einmal benutzt und dann weggeworfen. Ein Meilenstein im Bereich Nachhaltigkeit ist der Waffelbackofen SWAKT-Eco. Er reduziert die Emissionen um 90% und verbraucht 30% weniger Energie. Dies sind nur zwei der vorgestellten Innovationen.

 

Lebensmittelsichere Designs beinhalten neue Konzepte und neueste Technologien wie die Laserreinigung für SWAKT-Eco oder den neuen Röster Solano, der drei Prozessschritte in einer Lösung kombiniert: Pasteurisieren, Rösten und Trocknen. Bühler garantiert mit dem Solano eine Keimreduktion von mindestens 99.999%.

 

Die Bühler Virtual World läutet eine neue Ära ein

Ebenso innovativ wie die neuen Lösungen und Dienstleistungen ist die Art und Weise, wie Bühler diese präsentiert und mit seinen Kunden und Partnern während der Bühler Virtual World kommuniziert. Die virtuelle Messe kombiniert ein Live-Event-Programm, einen virtuellen Lösungsraum und Videokonferenz-Funktionen. „Die Welt ist heute mehr denn je darauf angewiesen, dass die Lebensmittelindustrie reibungslos läuft“, sagt Scheiber. „Die Industrie muss solide Produktionsketten und eine zuverlässige Produktion gewährleisten. Und sie muss sich anpassen und lernen, wie Partner gemeinsam innovativ sein können, selbst wenn dies physisch unmöglich ist.“ Bühler hat die Virtual World entwickelt, um diesen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen und wichtige Akteure der Branche zusammenzubringen. „Wir wollen unseren Kunden zeigen, dass sie sich auch in Krisenzeiten auf uns verlassen können. Sei es bei der Entwicklung neuer Produkte, beim Service ihrer Lösungen oder bei der Digitalisierung ihrer Anlagen für die neue Normalität, in der wir jetzt zu leben lernen“, sagt Scheiber.

 

Kundinnen und Besucher können den virtuellen Stand erkunden und das Livestream-Programm mit Keynotes zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit verfolgen. Erfahrene Lebensmitteltechnologinnen und -technologen präsentieren ihnen Servicelösungen und spezielle Anwendungsbereiche im Detail.

 

Für Medien: Virtueller Standrundgang heute und Pressekonferenz am Donnerstag

Heute um 16.30 Uhr MEZ führt Bühler Journalisten exklusiv durch den Stand, bevor Stefan Scheiber und Germar Wacker am 12. Mai um 9.00 Uhr MEZ die Virtual World offiziell eröffnen. Das volle Programm vom Dienstag und Mittwoch können die Journalisten hier anschauen (keine Anmeldung erforderlich). Alle Inhalte sind auch nach dem Event zugänglich.

 

Am Donnerstag, 14. Mai um 16.00 Uhr MEZ stellen Bühler und Premier Tech in einer virtuellen Pressekonferenz die nächsten Schritte ihrer strategischen Partnerschaft vor. Bitte melden Sie sich dafür und für den Standrundgang hier an: https://www.buhlergroup.com/content/buhlergroup/global/en/events/interpack-2020/press-registration.html.

 

Hier können Interessentinnen und Interessenten in die Bühler Virtual World eintauchen.

 

Das Live-Programm der Bühler Virtual World finden Sie hier.

Unsere Organisation

Als Schweizer Familienunternehmen in der fünften Generation legen wir besonderen Wert auf Vertrauen, Respekt und Nachhaltigkeit. 

Kontaktieren Sie unser Medien Team

Head of Corporate Communications

Burkhard Böndel

Bühler AG

Gupfenstrasse 5, 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 33 99
Mobile: +41 79 515 91 57
burkhard.boendel@buhlergroup.com

Public Relations Executive and Trade Media Specialist

Tracey Ibbotson

Bühler UK Limited

Atlantis Avenue 20, London, E16 2BF, England
Telefon: +44 (0) 20 705 576 97 
Mobile: +44 (0) 19 925 374 21
tracey.ibbotson@buhlergroup.com

Media Relations Manager

Markus Reber

Bühler AG

Gupfenstrasse 5, 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 12 44
Mobile: +41 79 864 29 41
markus.reber@buhlergroup.com

Media Relations Manager

Dalen Jacomino Pantò

Bühler AG

Gupfenstrasse 5,  9240 Uzwil, Schweiz
Telefon: +41 71 955 37 57
Mobile: +41 79 900 53 88
dalen.jacomino_panto@buhlergroup.com