Innovation für Wachstum

Wudeli Flour Group, China

Lebensmittel auf der Basis von Weizenmehl sind Grundnahrungsmittel für Hunderte von Millionen Chinesen. Das weltgrösste Müllereiunternehmen, die Wudeli Flour Group, hat sich mit Bühler zusammengetan, um die Vermahlungstechniken kontinuierlich zu optimieren, den Automatisierungsgrad zu verbessern und digitale Produktionsanlagen zum Nutzen von Kunden, Landwirten, Mitarbeitenden, Staat und Wirtschaft zu bauen.

Die Hebei-Mühle im chinesischen Daming County, nahe der östlichen Stadt Handan, liegt in einer der grössten Weizenanbauregionen der Welt. Das Werk gehört zu den modernsten Mühlen des weltgrössten Mehlherstellers, der Wudeli Flour Group. Reihen von Walzenstühlen von Bühler arbeiten in einer staubfreien Umgebung, die von nur drei Mitarbeitenden in einer Schicht überwacht werden. Täglich verlassen 5100 Tonnen Mehl das Werk in Richtung Restaurants und Dampfbrötchenläden der Regionen Hebei, Peking und Nordost, die diese Delikatessen herstellen.

Das Wachstum der Wudeli Flour Group von einer Familienmühle zu einem globalen Hersteller in nur 30 Jahren ist beeindruckend. Zhiguo Dan war gerade 17 Jahre alt, als er 1989 mit seiner Schwester, seinem Bruder und seinem Vater die erste Mühle eröffnete. Heute ist er Präsident eines Unternehmens, das 19 Mühlen mit einer täglichen Weizenverarbeitungskapazität von 45000 Tonnen betreibt. Nach den bestehenden Expansionsplänen soll die Tagesproduktion in den kommenden Jahren auf 80000 Tonnen steigen, was ausreicht, um ein Drittel des chinesischen Weizenmehlbedarfs zu decken.

Zhiguo Dan räumt ein, dass diese Art von Wachstum nur durch Chinas jüngste Wirtschaftsreformpolitik möglich war. Aber er glaubt, dass es auch ein Ergebnis der frühzeitigen Etablierung einiger Grundwerte in der Produktion ist: «2019 jährt sich die Gründung von Wudeli zum 30. Mal. In den letzten drei Jahrzehnten haben wir uns auf eines konzentriert: das qualitativ beste Mehl herzustellen.»

Vorteile für alle

Zhiguo Dans Vater war fest davon überzeugt, dass ein Unternehmen, das ein gesundes und stetiges Wachstum anstrebt, «allen» zugutekommen muss: Kunden, Bauern, Mitarbeitenden, dem Land und dem Unternehmen selbst. Die Kunden müssen mit Qualitätsmehl und effizientem Service zu einem angemessenen Preis versorgt werden. Die Bauern müssen ihren Weizen mit Gewinn verkaufen können und bei Lieferung bar bezahlt werden, während die Mitarbeitenden hohe und stabile Löhne, grosszügige Sozialleistungen, Schulungen, Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein angenehmes Arbeitsumfeld erhalten sollen. Das Unternehmen muss die Möglichkeit haben, Gewinne zu erzielen, indem es strenge Managementkriterien anwendet. Schliesslich soll es dem Land erlaubt sein, die Bevölkerung durch die Erhebung angemessener Steuern zu begünstigen.

«Wenn sich die fünf Seiten zu einer Interessengemeinschaft zusammenschliessen, in der die Kunden bereit sind zu kaufen, die Bauern bereit sind zu verkaufen, die Mitarbeitenden voller Leidenschaft sind und das Land Unterstützung zeigt, wird sich ein Tugendkreis bilden», erklärt Zhiguo Dan. «Wenn Wudeli besser wird, werden alle Seiten mehr Gewinn einfahren, und das ist unsere schöne Vision und unser Endziel.»

Die Wudeli Flour Group hat ihre Mühlen in den Hauptregionen für die Weizenproduktion und in Abstimmung mit den lokalen Regierungen gebaut. Dadurch konnte das Unternehmen eine solide Nachfrage- und Lieferbeziehung mit den lokalen Bauern aufbauen. Generell kauft das Unternehmen Weizen durch unabhängigen Einkauf und Versteigerung nach dem Prinzip «der Qualität einen Preis geben».  «Ich will meinen Weizen nur an Wudeli verkaufen, unabhängig von der Länge des Transportwegs», sagt einer der zuliefernden Weizenbauern. «Das liegt daran, dass Wudeli für seine Integrität bekannt ist. Die Firma bietet einen guten Preis und bezahlt mich bar.»

Ein weiterer Leitgedanke von Wudeli ist es, die Expansion durch innovative Entwicklungen voranzutreiben. Im Mittelpunkt steht dabei das Prinzip der Qualitätskontrolle. Wudeli wendet in allen Werken eine einfache Regel an: «Unqualifizierter Weizen darf nicht in die Fabrik hinein, minderwertiges Mehl nicht hinaus.»

Um zu garantieren, dass für die Produktion Weizen höchster Qualität verwendet wird, hat Wudeli ein eigenes Stichprobensystem entwickelt, das eine automatische Probenerhebung ermöglicht. Anhand dieser Daten wird ein Preis für den eintreffenden Rohstoff festgelegt. Ein automatisches Eingangs- und Wiegesystem gewährleistet eine hocheffiziente und genaue Lagerung. Im Prüflabor für Rohweizen verwendet Wudeli Lösungen von Bühler, um innert einer Minute nach dem Start der Analyse die Feuchtigkeit zu testen, indem die NIR-Technologie zur Erkennung von fehlerhaftem Weizen eingesetzt wird. Nach den staatlichen Bestimmungen sollte die Toleranz für Insekten, Mehltau, Keimlinge und andere Verunreinigungen im Weizen nicht mehr als 6% betragen. Wudeli hat einen viel höheren Standard gesetzt und lehnt jeden Weizen ab, der bei der Annahme mehr als 1% Fremdstoffe enthält.

Nach der Kontrolle wird der unverarbeitete Weizen kategorisiert und gelangt in die Reinigung, wo er 15 Verarbeitungsschritte durchläuft, um allfällige Verunreinigungen zu entfernen. Unter anderem werden dort Siebmaschinen zur Separierung von Fremdkörpern und Weizenscheuergeräte zur Oberflächenreinigung eingesetzt. Später gelangt der Weizen in die eigentliche Mühle. Der Mehlprozess besteht aus 17 Schritten, wobei jeder Schritt strengen Arbeitsvorschriften und technischen Standards folgt.

Wir glauben, dass Bühler in unserem Bestreben, das grösste Müllereiunternehmen der Welt zu bleiben immer für uns da sein wird.

ZHIGUO DAN, President der Wudeli Flour Group

Bereitschaft für Veränderungen

Jedes Produkt, das das Werk verlässt, wird mehr als 20 Qualitätskontrollen unterzogen und zum Beispiel auf Feuchtigkeit, Aschegehalt, Gluten, Verarbeitungspräzision, Sandgehalt und magnetischen Metallgehalt überprüft. «Die Prüfgeräte sind Hunderte von Millionen Yuan wert. Der Zweck einer so enormen Investition ist es, die Sicherheit und stabile Qualität des Mehls zu gewährleisten», sagt Zhiguo Dan. «Insgesamt verlassen wir uns auf Systeme und Ausrüstung, die den Einfluss des menschlichen Faktors ausschalten, um alle Normen zufriedenstellend zu erfüllen.»

Wudeli hat eine Erste-Durchlauf-Rate von mehr als 99% und eine Ab-Werk-Pass-Rate von 100% erreicht. «Innovation ist die Quelle für das Gedeihen eines Unternehmens», betont Zhimin Dan, Vorsitzender der Wudeli Flour Group und der ältere Bruder von Zhiguo Dan. Innovation sollte sich jedoch nicht nur auf die Produktionsseite des Unternehmens beschränken, sondern auch auf Forschung und Entwicklung, das Management und die Unternehmensphilosophie angewandt werden.

Geht es um Innovation, ist Talent eine Hauptquelle: Neben acht leitenden Mühlenigenieuren und 130 professionellen Mühlentechnikern beschäftigt Wudeli auch namhafte Lebensmittelexperten als regelmässige technische Berater für das Unternehmen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit mehreren Hochschulen zusammen, darunter die Technische Universität Henan. Im Lauf der Jahre hat Zhiguo Dan sein technisches Team gebeten, unabhängige Forschung und Entwicklung durchzuführen, um die Kapazität zu verbessern und den Gewinn zu steigern. Ein Beispiel dafür ist die Installation von Kleieschleudern, die die Mehlextraktionsrate um über 1% erhöht hat. Die Einführung der Kleie-Trocknungstechnologie hat dazu beigetragen, Probleme wie kurze Haltbarkeit und den Transport von Weizenkleie im Sommer anzugehen. Seit die neuen Lösungen angewendet werden, sind die mit Kleieprodukten erzielten Gewinne gestiegen. Mit Hilfe der automatischen Lagerung und Verladung entfällt das Lagerungs-Handling der Fertigprodukte.

Innovation ist die Quelle für das Gedeihen eines Unternehmens.

ZHIMIN DAN, Chairman der Wudeli Flour Group

Wudeli hat festgestellt, dass das mit europäischen Techniken hergestellte Mehl besser geeignet ist, um westliche Lebensmittel herzustellen. Östliche Lebensmittel auf Mehlbasis werden hauptsächlich gekocht oder gedämpft. Westliche Techniken neigen dazu, dass Knödel oder Nudeln verkleben, was Aussehen und Geschmack beeinträchtigt. Wudeli hat auf der Grundlage von Vermahlungsverfahren aus Korea und Japan und unter Berücksichtigung der chinesischen Essgewohnheiten zusammen mit Bühler ein innovatives Verarbeitungsverfahren entwickelt, um seinen Kunden ansprechende und schmackhafte Produkte anbieten zu können, die nicht verkleben.

Mit der rasch wachsenden chinesischen Wirtschaft und der damit einhergehenden grösseren Kaufkraft müssen die Lebensmittelhersteller ihren Fokus von der Befriedigung des Hungers der Menschen auf die Eroberung ihrer Geschmacksnerven verlagern. Wudeli hat damit begonnen, eine Palette an Spezialmehlen zu produzieren, aus denen unter anderem Knödel, gedämpfte gefüllte Brötchen, frittiertes Stockbrot, Ziehnudeln und geschnittene Nudeln hergestellt werden können. Das Unternehmen forscht und entwickelt zudem verstärkt Produkte, die den Ernährungsbedürfnissen der Menschen besser gerecht werden. Ein Beispiel ist die Verwendung von Vollkornmehl, das die an Mineral- und Ballastoffen reiche Weizenkeim- und Aleuronschicht enthält.

Wudeli hat sich von einem Familienunternehmen zu einem modernen Grosskonzern gewandelt. 

Dieser Prozess bedeutete eine radikale Veränderung für das Management, indem eine horizontale Organisationsstruktur entwickelt wurde, in der es keine Stellvertreterposten gibt. Dadurch hat jede Tochtergesellschaft oder Abteilung die Verwaltungskosten deutlich gesenkt und die Effizienz gesteigert. Unter der Führung von Zhiguo Dan und anderen Familienmitgliedern hat die Wudeli Flour Group über viele Jahre hinweg ihre eigene Unternehmenskultur geformt. Die Mitarbeitenden werden ermutigt, kreativ, pragmatisch, vereint und unternehmerisch zu sein. Von allen wird erwartet, dass sie sich an die Unternehmenswerte Integrität und Fleiss halten. Die Einstellung des Unternehmens zu Vermögensbildung und Gewinn wird von einem alten chinesischen Sprichwort geprägt: «Ein Adliger kommt rechtmässig zu Wohlstand: Fleiss ist die Goldgrube und Sparsamkeit das Füllhorn.»

 

Partnerschaft mit Bühler

Im Jahr 1996 machte Wudeli mit der Installation der Produktionstechnologie von Bühler einen grossen Schritt. Heute werden über 80% der Produkte der Wudeli Flour Group auf Tausenden von Bühler Maschinen hergestellt, unter anderem auf 2740 Walzenstühlen, 1307 Griessputzmaschinen, 647 Siebmaschinen, 232 Steinauslesern, 130 TAS-Reinigungsmaschinen und 1189 Mengenreglern.

«Als weltweit führender Anbieter von Maschinen und Prozessen für die industrielle Müllerei hat uns Bühler nicht nur bei der Ausrüstung stark unterstützt, sondern auch eine globale Vision gefördert», sagt Zhiguo Dan. «Im Jahr 2008 hat Bühler für uns eine Reise zu japanischen und koreanischen Unternehmen organisiert, die viel zur Förderung der Gesamtqualität unserer Produkte beigetragen hat.»

In einer von Wudelis neuen Mühlen steht eine Maschine von besonderer Bedeutung. Auf ihr ist eingraviert: «Nr. 10000, 8. Juni 2019». Es ist der 10000. von Bühler hergestellte Dolomit Walzenstuhl. «Diese Maschine zeugt von der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Wudeli und Bühler und ist ein Symbol für den gemeinsam geschmiedeten Ruhm», sagt Zhiguo Dan.

Sowohl für die chinesische Müllereiindustrie als auch für Wudeli ist es wichtig, weiterhin automatisiert, digital und intelligent zu wachsen. Heute beträgt die Tageskapazität von Wudelis neusten Mühlen mindestens 4000 Tonnen. Die zunehmende Automatisierung bedeutet, dass während Wudelis Geschäft weiter expandiert, die Abhängigkeit von den menschlichen Ressourcen kleiner wird. Im August 2019 unterzeichneten Wudeli und Bühler einen Kooperationsvertrag zum Aufbau einer digitalen Mühle, die durch die Integration aller Informationssysteme in das gesamte Prozessmanagement eine vollständige Automatisierung erreichen soll. Im Rahmen der Initiativen «German Industry 4.0» und «Made in China 2025» will Wudeli ein Vorreiter bei der Transformation und Modernisierung der chinesischen Müllerei sein.

 

wudeli

Trendsetter werden

«Wudeli und Bühler haben ihre Beziehung von einfachen Geschäftspartnern hin zu strategischen Geschäftsverbündeten rundum vertieft, wobei ihre Kooperationsbereiche von der Ausrüstung zur digitalen Fabrik bis hin zur Forschung und Entwicklung reichen, was eine breitere Perspektive der Zusammenarbeit verspricht», sagt Zhiguo Dan. «Am Anfang haben wir uns gefragt, wer für uns da sein würde, wenn wir uns aufmachen, das grösste Müllereiunternehmen aufzubauen, und wer in den nächsten 10, 20, 50 oder sogar 100 Jahren unser strategischer Partner bleiben würde. Jetzt glauben wir, dass Bühler in unserem Bestreben, das grösste Müllereiunternehmen der Welt zu bleiben für uns da sein wird und für immer unser enger Verbündeter bleibt.

Mit Blick auf die Zukunft fügt Zhiguo Dan hinzu: «Mit grossen Leistungen kommt grosse Verantwortung. Im Streben nach Perfektion wird Wudeli alles dafür tun, um den Verbrauchern sicheres Mehl zu liefern. Wudeli ist ebenso entschlossen wie zuversichtlich, ein Trendsetter für die gesamte Müllereiindustrie zu werden und wird eine neue Ära der rasanten Entwicklung für die gesamte Branche einläuten.»

Content Block

Wie können wir helfen?


Gupfenstrasse 5
Uzwil
9240
Schweiz