Bühler lanciert die SORTEX H SpectraVision, ein Farbsortierer der nächsten Generation, welcher neue Massstäbe setzt

London (Grossbritannien), 17. Juni 2022 - Die Schweizer Bühler Group hat ihre neueste optische Sortiermaschine für Weizen, Roggen, Hafer, Getreide, Kaffee und Hülsenfrüchte auf den Markt gebracht: die SORTEX H SpectraVision. Angetrieben von den brandneuen MerlinAi-Sortieralgorithmen, hebt diese Lösung die optische Sortierung auf die nächste Stufe der Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Produktrückverfolgbarkeit.   

Die SORTEX H SpectraVision ist das Ergebnis von Bühlers 75-jähriger Erfahrung in der optischen Sortierung und nutzt das beste britische und schweizerische Ingenieurwissen. Es bietet drei entscheidende Vorteile für die Kundinnen und Kunden: unübertroffene Benutzerfreundlichkeit, hohe Leistung und verbesserte Konnektivität, die zu mehr Nachhaltigkeit beiträgt.   

 

Aufgrund des Klimawandels und der Reduzierung von Pestiziden müssen Verarbeiter heute mit einer immer grösseren Anzahl von Fremdkörpern im Gutprodukt zurechtkommen. Mit seiner individuellen Fehlerentfernungskontrolle ermöglicht es die SORTEX H den Verarbeitern, die Sortierqualität mit Leichtigkeit zu erhalten.   

 

Die SORTEX H liefert ausserdem eine bis zu 50 % höhere Ausschusskonzentrationen. Das Erreichen maximaler Erträge steht im Einklang mit dem Ziel von Bühler, Energie, Abfall und Wasser in den Wertschöpfungsketten seiner Kunden bis 2025 um 50% zu reduzieren und nachhaltige Lösungen zu entwickeln, um die Weltbevölkerung von 10 Milliarden Menschen bis 2050 zu ernähren.   

 

Darüber hinaus erhöht die verbesserte Konnektivität den Wert für die Verarbeiter. Über 500 Datenpunkte können jede Sekunde heruntergeladen und an Bühler Insights gesendet werden, um die Leistung zu optimieren und zu verfolgen. Die Verarbeiter können ihre Maschinenleistung von jedem Ort der Welt aus überwachen und steuern, in Übereinstimmung mit den Standards der Industrie 4.0. Die Echtzeitverfolgung der Sortierleistung und Notfallwarnungen sind dank des SORTEX Monitoring- Systems ebenfalls möglich.   

 

MerlinAi: Innovation, keine Zauberei  

Die SORTEX H SpectraVision, die eine Reihe von Rohstoffen wie Weizen, Roggen, Hafer, Getreide, Kaffee und Hülsenfrüchte verarbeiten kann, wird von den brandneuen MerlinAi-Sortieralgorithmen angetrieben. «MerlinAi ist das neue Gehirn der optischen Sortiermaschine SORTEX H von Bühler», sagt Melvyn Penna, Produktmanager bei Bühler. «Seine fortschrittlichen multi-layer Sortieralgorithmen sorgen für eine konstant höhere Ausbeute für die Verarbeiter, da weniger Gutprodukt im Ausschussstrom verloren geht.»  

 

Die überragende Fehlerreduzierung bedeutet, dass die Qualitätsanforderungen der Kunden auch bei qualitativ minderwertigem Eingangsmaterial eingehalten werden kann. «Diese völlig neuen Kalibrierungs- und Produktverfolgungsalgorithmen stellen sicher, dass die Maschinenleistung konstant und hoch bleibt, was den Verarbeitern mehr Flexibilität bietet», sagt Penna.   

 

Ein Gütesiegel für Kunden   

Ein Kunde, der die Vorteile des SORTEX H SpectraVision samt MerlinAi bereits geniesst, ist Harivenasa. Als Spaniens erste Hafermühle hat sich das Unternehmen auf die Herstellung und den Vertrieb von qualitativ hochwertigem Hafer und anderen Getreideprodukten spezialisiert und vertritt dabei den Grundsatz, dass eine gute Gesundheit durch die Freude am Leben und am Essen erreicht werden kann.   

 

Harivenasa hat im vergangenen Jahr eine SORTEX H SpectraVision-Maschine mit sieben Modulen in seiner brandneuen Hafermühle installiert. «Wir sind sehr zufrieden mit der SORTEX H, denn sie ist sehr effizient, steigert unsere Produktivität und wir erhalten jetzt eine viel bessere Qualität als vorher, vor allem in Bezug auf nicht geschrotete Körner, Defekte, schwarzen Flecken usw. angeht», sagt Alberto Loizate, Geschäftsführer von Harivenasa - Alea. Seit der Installation der Maschine konnte Harivenasa die Qualität seines Hafers verbessern und will nun neue Märkte in neuen Ländern erschliessen.   

 

Auch die einfache Bedienung ist ein grosser Vorteil.  «Unsere Mitarbeiter sagen, dass es viel einfacher ist, sich in der Software zurechtzufinden und die Maschine zu warten. Sie sagen uns auch, dass es einfacher ist, Parameter zu ändern. Kurzum, MerlinAi in der SORTEX H macht ihnen das Leben sehr viel leichter», sagt Loizate. Er fügt hinzu: «Die Investition wird sich auch sehr schnell amortisieren. Der Farbsortierer verfügt über viele brandneue Funktionen und arbeitet mit den neuesten Remote-Verbindungen und Bühler Insights. Mit Bühler Insights ist die Maschine bereit für die Zukunft.»   

 

Die SORTEX H SpectraVision, die in der Londoner Niederlassung von Bühler gebaut und validiert wird, wurde bereits bei zahlreichen Kunden auf der ganzen Welt installiert und kann weltweit erworben werden. Sie ist mit bis zu sieben Rutschen erhältlich. Sie wurde den Verarbeitern in den letzten Monaten in einer Reihe von anwendungs- und regionalspezifischen Webinaren vorgestellt. Sie wurde auch auf dem diesjährigen ISF World Seed Congress in Barcelona sowie auf der IAOM in Nordamerika und der IPACK-IMA in Mailand vorgestellt, wo sie auf grosse Resonanz stiess.   

 

Bühler SORTEX wird in den kommenden Monaten über den Erfolg dieser Veranstaltungen berichten. Bis dahin kann die SORTEX H in einem der weltweiten Testzentren von Bühler live oder per Videostream getestet werden.    

 

Unsere Organisation

Als Schweizer Familienunternehmen in der fünften Generation legen wir besonderen Wert auf Vertrauen, Respekt und Nachhaltigkeit. 

Content Block

Haben Sie eine Frage? Kontaktieren Sie unser Media Relations Team.


media.relations@buhlergroup.com

Gupfenstrasse 5
Uzwil
9240
Switzerland