close
close

Auf Bühler Carat 105 produziertes Druckgussteil ausgezeichnet

02/05/2016 Im Rahmen der diesjährigen Fachmesse Euroguss wurden zum siebten Mal die Preisträger des Internationalen Aluminium-Druckguss-Wettbewerbs prämiert. Eine Auszeichnung ging an die DGS Druckguss Systeme s.r.o, Liberec für das Schaltgehäuse eines LKW Getriebes, welches auf einer Bühler Carat 105 produziert wird. Die diesjährige Fachmesse Euroguss fand vom 12. bis 14. Januar in Nürnberg statt. Mit über 12.000 Besuchern und rund 580 Ausstellern verzeichnete die Veranstaltung einen neuen Besucher- und Ausstellerrekord. Im Rahmen der Messe wurde auch der Internationale Aluminium-Druckguss-Wettbewerb durchgeführt, welcher seit Jahren den hohen Qualitätsstandard des Aluminium-Druckguss zeigt. Die Experten aus Forschung und Praxis bewerteten die Gussstücke in Bezug auf ihre druckgussgerechte und ressourceneffiziente Konstruktion.
Beim eingereichten Teil der DGS Druckguss Systeme s.r.o, Liberec handelte es sich um das Schaltgehäuse eines LKW Getriebes, welches auf einer Bühler Carat 105 gegossen wird. Die Jury bewertete die konstruktive Anforderung als komplex, da diese nur durch eine Schieber-in-Schieber Werkzeugkonstruktion realisiert werden kann. Durch den Einsatz von zwei Squeezern mit unterschiedlichen Durchmessern können die druckgussuntypischen sehr hohen Wandstärken erreicht werden. Allgemein, befanden die Experten, werden mit diesem Gussstück die Anwendungsgrenzen des Druckgiessprozesses voll ausgeschöpft, was mit einem dritten Platz ausgezeichnet wurde.
Die DGS Druckguss Systeme AG ist auf die Entwicklung und Herstellung komplexer Leichtbaukomponenten für die Automobilindustrie spezialisiert. In drei Werken in der Schweiz, in Tschechien und in China verarbeiten rund 900 Beschäftigte pro Jahr 14.000 Tonnen Metall zu hochwertigen Druckguss-Komponenten.
 Schaltgehäuse eines LKW Getriebes, produziert auf einer Bühler Carat  Schaltgehäuse eines LKW Getriebes, produziert auf einer Bühler Carat

Archiv

Suchen Sie nach älteren News? Weitere Informationen finden Sie im Archiv.