close
close

Bühler Madrid schliesst Produktion in Pinto – Engineering Competence Center sowie Sales & Services werden auf der Iberischen Halbinsel weitergeführt

Uzwil/Madrid, 26.09.2014 – Das Werk von Bühler in Madrid, das auf die Fabrikation von Förderelementen spezialisiert ist, kann aufgrund fehlender Aufträge, veränderter Marktbedürfnisse und veralteter Produkte nicht mehr aufrechterhalten werden. Vor dem Hintergrund dieser verlustbringenden Situation wurde jetzt die Schliessung der Produktionstätigkeiten beschlossen. Bühler Madrid wird jedoch das Engineering Competence Center sowie den Bereich Sales & Services mit beinahe 100 Mitarbeitenden weiterführen. Buhler S.A. in Spanien ist auf die Fabrikation von Förderelementen und den Verkauf von Maschinen und Produktionsverfahren für die Lebensmittelindustrie spezialisiert. Heute wurden die gesetzlichen Vertreter der Belegschaft über den Beginn des kollektiven Stellenabbaus und die Schliessung der Produktionstätigkeiten in Pinto in der Nähe von Madrid informiert. Das Werk ist verlustbringend, und die Produktion nimmt auf Grund fehlender Aufträge, veralteter Produkte und veränderter Marktbedürfnisse zunehmend ab. Insgesamt sollen 100 Stellen in der Produktion abgebaut werden.

Die Firma führt das Engineering Competence Center sowie den Bereich Sales & Services mit beinahe 100 Mitarbeitenden weiter, welche gegenwärtig die Produkte und Serviceleistungen von Bühler Group auf der Iberischen Halbinsel vertreiben.

Die Verluste von Bühler Madrid erreichten im Jahr 2013 rund EUR 0.2 Mio. Ohne die nun eingeleiteten Massnahmen hätten diese Verluste bis 2014 auf EUR 0.3 Mio. und 2015 auf EUR 1.7 Mio. weiter steigen können, was das Überleben der spanischen Niederlassung gefährdet hätte. Im ersten Semester 2014 sank die Auslastung des Werkes auf 55%, mit einer nachfolgenden Verschlechterung von Produktivität, Umsatz und Profitabilität.

Die Entscheidung zur Schliessung des Werks wurde getroffen, nachdem Bühler Madrid früher schon mehrere Massnahmen eingeleitet hatte, die jedoch keine Verbesserung brachten. In den Jahren 2013 und 2014 wurde im Einvernehmen mit dem Betriebsrat das Werk an zusätzlichen Tagen nach der Urlaubszeit stillgelegt sowie ein viermonatiger temporärer Abbauplan für einen Teil der Belegschaft umgesetzt.

Bühler Madrid hat nun mit den Gewerkschaften den Dialog und die Verhandlungen aufgenommen und ist zuversichtlich, dass eine Einigung mit minimalen sozialen Härtefällen möglich ist, um das Überleben der Firma zu sichern. Nach dem gesetzlich geregelten Ablauf hat Bühler Madrid nun den Betriebsrat zu einer Besprechung am 1. Oktober einberufen, um über die Konditionen des kollektiven Stellenabbaus zu verhandeln.

Über Bühler:
Bühler ist ein global führendes Unternehmen der Verfahrenstechnik, insbesondere für Produktionstechnologien und Dienstleistungen zur Herstellung von Nahrungsmitteln und technischen Materialien. Bühler ist in über 140 Ländern tätig und beschäftigt weltweit über 10‘000 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von CHF 2322 Mio.

Kontakt für Medien:
Frank Nehlig, Head of Corporate Communications, Bühler AG, 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon +41 71 955 26 89, Fax +41 71 955 38 51, E-Mail media@buhlergroup.com

Archiv

Suchen Sie nach älteren News? Weitere Informationen finden Sie im Archiv.