close
close

Bühler beschliesst befristete Arbeitszeitverlängerung

26.08.2011 Uzwil – Aufgrund der extremen Wechselkursverzerrungen hat die Konzernleitung von Bühler gemeinsam mit der Mitarbeiterkommission entschieden, die Arbeitszeit in der Schweiz ab 1. September 2011 temporär auf 42,5 Stunden pro Woche zu erhöhen. Um der ausserordentlichen Herausforderung des starken Schweizer Frankens zu begegnen, hat die Konzernleitung bereits vor einiger Zeit verschiedene Massnahmen beschlossen und eingeleitet. Diese zielen auf eine Steigerung der Produktivität, Preiserhöhungen und die Verschiebung von Einkäufen in den Euroraum. Um einen Kapazitätsabbau in der Schweiz und eine Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland möglichst zu verhindern, wurde nun zusätzlich gemeinsam mit der Mitarbeiterkommission entschieden, die wöchentliche Arbeitszeit in der Schweiz ab 1. September 2011 von 40 auf 42,5 Stunden zu erhöhen. Ausserdem verzichten Mitarbeitende mit formaler Arbeitszeitregelung auf die bisher arbeitsfreien Brückentage an den Jahreswechseln 2011/2012 und 2012/2013. Diese Massnahme, mit der Bühler die sich abzeichnenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten abwenden will, ist bis 30. Juni 2013 befristet.

Über Bühler
Bühler ist ein global führendes Unternehmen der Verfahrenstechnik, insbesondere für Produktionstechnologien und Dienstleistungen zur Herstellung von Nahrungsmitteln und technischen Materialien. Bühler ist in über 140 Ländern tätig und beschäftigt weltweit rund 7800 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von CHF 1907 Mio.

Weitere Informationen:
Corina Atzli, Head Corporate Communications, Bühler AG, CH - 9240 Uzwil, Schweiz
Telefon +41 71 955 33 99, Fax +41 71 955 38 51, E-Mail media@buhlergroup.com

Kontakt

Corporate Communications media@buhlergroup.com

Archiv

Suchen Sie nach älteren News? Weitere Informationen finden Sie im Archiv.