close
close

Mediencorner

Bühler und Protix bringen Schub in die industrielle Insekten-Produktion

Uzwil, Schweiz / Dongen, Holland, 16. Januar 2017 – Mit dem Wachstum der Weltbevölkerung steigt auch die Nachfrage nach alternativen, nachhaltig erzeugten Eiweissquellen. Insekten sind natürliche und nachhaltige Proteinlieferanten und können massgeblich dazu beitragen, den künftigen Mehrbedarf zu decken. Um dieses Potenzial zu nutzen, haben Bühler – der führende Lösungsanbieter in der Lebens- und Futtermittelindustrie – und Protix – das führende Unternehmen in der Insektenproduktion – jetzt Bühler Insect Technologies gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen wird skalierbare, industrielle Lösungen für die Aufzucht und Verarbeitung von Insekten entwickeln. Das so gewonnene Eiweiss wird primär als Nutztierfutter eingesetzt. Bühler Insect Technologies hat seinen Sitz in China und hat den operativen Betrieb aufgenommen. “Indem wir das Fachwissen und die Erfahrung unserer beiden Unternehmen kombinieren, können wir mit industriellen Verarbeitungslösungen für Insekten den Markt für alternative Proteine erschliessen”, erklärt Ian Roberts, CTO von Bühler. “Gemeinsam sind wir in der Lage, nachhaltige und kosteneffiziente Lösungen für grosse Insektenproduzenten und -verarbeiter anzubieten, welche die komplette Wertschöpfungskette abdecken”, ergänzt Kees Aarts, CEO von Protix. Weiterlesen

Mit PET-Sortierlösungen von Bühler können PET-Recycler ihren Ertrag um mehr als 30% steigern

London, 9. Dezember 2016 – Kunststoffabfälle sind weltweit eine enorme Herausforderung. Lediglich 5% werden derzeit wirksam wiederverwertet, während die Produktion Jahr für Jahr steigt. Bühler stellt sich dieser globalen Herausforderung mit einer massgeschneiderten PET-Recyclinglösung, die den Ertrag um mehr als 30% verbessert. Dank einer strategischen Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Unternehmen National Recovery Technologies (NRT) kann das Unternehmen nun eine Komplettlösung für das Sortieren von Kunststoffflaschen und -flakes anbieten. Weiterlesen

Innovationen in der Hygiene verringern Einsatz von Antibiotika in Futtermitteln

Uzwil (Schweiz), 15. November 2016 – Antimikrobielle Resistenz (Antimicrobial Resistance, AMR) stellt weltweit eine ernste Bedrohung der Gesundheit dar, verstärkt durch die industrielle Produktion von Lebensmitteln. AMR ist eine Folge des übermässigen Einsatzes von Antibiotika, vor allem in der Produktion von tierischen Lebensmitteln. Hygienische Massnahmen entlang der gesamten Futtermittelproduktionskette leisten einen deutlichen Beitrag, diese zu reduzieren. Béatrice Conde-Petit, Food Safety Officer bei Bühler, sprach gestern am Swiss Green Economy Symposium über die Notwendigkeit sicherer und nachhaltiger Futtermittel-Wertschöpfungsketten. „Die sich abzeichnende Bedrohung durch Bakterien, die gegenüber Antibiotika widerstandsfähig geworden sind, stellt bezüglich Lebensmittelsicherheit eine riesige Herausforderung für die Industrie dar. Bakterien verändern sich und werden antimikrobiell resistent. Dies ist eine der grössten Bedrohungen unserer Gesundheit“, sagt die Lebensmitteltechnologin Conde-Petit. Weiterlesen

Medienmitteilungen

Sie möchten stets aus erster Hand über Bühler informiert werden? Registrieren Sie sich und erhalten Sie künftig unsere News in elektronischer Form. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier

Kontakt

Corporate Communications media@buhlergroup.com

Möchten Sie mehr über Bühler erfahren? Wir freuen uns, Ihre Fragen zu beantworten.

Ihr Kontakt:

Burkhard Böndel
Head of Corporate Communications

Bühler Management AG
Gupfenstrasse 5
9240 Uzwil
Switzerland
Phone: +41 79 515 9157
Fax: +41 71 955 38 51
burkhard.boendel@buhlergroup.com

 

Samuel Eckstein
Head of Internal & External Communications

Bühler Management AG
Gupfenstrasse 5
9240 Uzwil
Switzerland
Phone: +41 79 517 52 46
samuel.eckstein@buhlergroup.com